Galerie Bose

Helge Leiberg

1954 geboren in Dresden-Loschwitz

Schule, Lehre als Positivretuscheur

1969–1972 Abendstudium HfBK Dresden

1973–1978 Studium an der Hochschule für Bildende Künste Dresden bei Prof. Gerhard Kettner

Mitarbeit in der Künstlergalerie Leonardimuseum, erste eigene Bücher und Mappenwerke

1978 Mitglied im Künstlerverband, intensive Beschäftigung mit anderen Medien: Free Jazz, Neue Musik, Film, Tanz und Multimedia

1979 Erste Auftritte mit einer Malerband freier Musik (mit M. Freudenberg und A.R. Penck)

Gründung der Gruppe „Zwitschermaschine“ mit S. Anderson und L. Fiedler (später Gruppe „FACTORY 4“

1980–1982 Erste Filme und Tanz-Projektions-Performances sowie Arbeiten auf Papier

1984 Übersiedelung nach Berlin-Charlottenburg

1985 Arbeitsstipendium des Sen.f. kulturelle Angelegenheiten, Berlin

1987 Mitbegrüner EDITION MALER-BÜCHER

1988–1989 Intensive Zusammenarbeit mit A.R. Penck

1990 Gründung Gruppe GOKAN und seitdem weitere Auseinandersetzung mit dem Medium Tanz in Verbindung mit Malerei, Studienaufenthalte in Italien und Spanien

Seit 1983 ist das Werk Helge Leibergs in zahlreichen Ausstellungen im In- und Ausland vertreten.

Lebt und arbeitet in Berlin.

Nächster in Artikel

Vorheriger in Artikel

© 2017 Galerie Bose